Ein kleines! Lexikon des Internet Werbung

E-Mail, electronic mail @ Ein kleines! Lexikon des Internet


Erklärung | Weiterführende Links | Finden | Navigation | Interessante Begriffe

Ansichten: Bildschirm   Druck   ohne

E-Mail

electronic mail

dt.: elektronische Post

sind Nachrichten, die über das Internet oder ein anderes Netzwerk verschickt werden.
Obwohl sie zielgerichtet an eine Person verschickt wird, entspricht eine E-Mail auf Grund der im Internet verwendeten Technik des Routing einer mit Bleistift geschriebenen Postkarte. Erst durch eine digitale Signatur und Verschlüsselung, z. B. durch PGP oder S/MIME, können Absender und Empfänger sicher(er) sein, dass der Inhalt einer empfangenen E-Mail nicht verfälscht oder von Drittten gelesen wurde.

Neben der Datensicherheit während des Versands kommen mit zunehmender Nutzung der E-Mails für unterschiedliche Zwecke stets weitere Sicherheitssysteme hinzu. Bundesbehörden sind dazu verpflichtet, ab dem Jahr 2014 eine Möglichkeit anzubieten, den Bürger per elektronischen Weg mit der Behörde kommunizieren lassen zu können. So akzeptieren mittlerweile auch viele Behörden eine E-Mail als offizielles Dokument, wo früher noch ein Brief mit Poststempel nötig war.

Allerdings muss für die Behörden gewährleistet sein, dass die genannte E-Mail-Adresse auch der Person gehört, die diese Form des Kontakts nutzen möchte. Wer mit Behörden und Versicherungen per E-Mail wichtige Informationen austauschen möchte, kann sich dazu eine De-Mail-Adresse sichern. Die Identifikation des Bürgers in Bezug auf die angelegte E-Mail-Adresse wird einmalig von einem unabhängigen Unternehmen geprüft, indem die Daten des Personalausweises mit den eigegebenen Daten zur Registrierung der De-Mail-Adresse abgeglichen werden. Danach wird eine Bestätigung der Einrichtung der De-Mail-Adresse von der sich registrierten Person auf einem Blatt unterschrieben.

Für Universitäten und Hochschulen sind die neuen De-Mail-Adressen nicht von Bedeutung. Hochschulen, die Fernstudiengänge wie z. B. zu Master Business anbieten, lassen ihre Studenten oft über eingerichtete Online-Portale ihre Aufgaben zur Prüfung hochladen. Auf so einem Portal wird ein portalinternes Postfach zur Verfügung gestellt. Die Kommunikation per E-Mail nimmt dabei dennoch einen wichtigen Stellenwert ein: Mit Dozenten, um Fachfragen zu klären und mit den Kommilitonen, um sich zu Aufgaben auszutauschen.

Um E-Mails zu empfangen wird eine E-Mail-Adresse benötigt. Sie bietet den Vorteil einer (in der Regel) sofortigen Zustellung von versendeten Nachrichten. Heutzutage haben viele Menschen einen eigenen Zugang in das Internet. Der Versand einer E-Mail ist für die meisten Nutzer kostenlos im Vergleich zu dem Versand eines Briefes auf dem postalischen Weg. Wichtige E-Mails können bei Bedarf ausgedruckt und in einem (haptischen (¹)) Ordner archiviert werden.

Weiterführende Links

{Erreichbarkeit der Welt per E-Mail
 - http://www.nsrc.org/codes/bymap/world.html
}
{E-mail explained
 - http://www.sendmail.org/resources
}
 (¹) [haptisch - http://de.wikipedia.org/wiki/haptisch] @ Wikipedia