Ein kleines! Lexikon des Internet Werbung

Ein kleines! Lexikon des Internet


Erklärung | Finden | Navigation | Interessante Begriffe

ARQ

Automatic Retransmission Query

Automatische Wiederholungsanforderung

werden Verfahren auf der zweiten Schicht des OSI-Modells (Sicherungsschicht, engl.: Data Link Layer) genannt, die bei der Übertragung von digitalen Daten zur Fehlererkennung angewendet werden.
Trifft ein Paket nicht ein oder ist es durch Fehler auf der Leitung beschädigt worden, sucht der Empfänger um eine Wiederholung der Sendung nach. Dies kann auch durch die ausbleibende Quittierung (engl.: Acknowledge, ACK) einer Sendung geschehen.

Je nach dem Verhalten des Senders bzw. des Empfängers werden drei Verfahren bei ARQ unterschieden:

Continuous ARQ, auch: Goback-N
Die Blöcke werden kontinuierlich übertragen und quittiert. Wird ein Fehler erkannt, wird ab dem fehlerhaften alle Blöcke wiederholt. Je nach Laufzeit ergibt sich dadurch ein Zurücksetzen um n Blöcke.
Selective ARQ
Alle Blöcke sind nummeriert und werden kontinuierlich übertragen. Alle Blöcke werden mit ihrer Nummer quittiert. Es werden nur die fehlerhaften Blöcke wiederholt.
Stop and Wait
Nach dem Senden eines Blocks wird auf die Quittierung gewartet, danach wird im Fehlerfall der Block wiederholt, ansonsten der nächste Block übertragen. Nachteilig ist hier die entstehende Wartezeit.